Schwingklub Fricktal

Sie sind hier:   Startseite > Abendschwinget 2019 > Bericht Aktivschwinger

Bericht Aktivschwinger

Schlussrangliste ESV

Bildergalerie

Döbeli Andreas entscheidet das Fest für sich und gewinnt das Rind Melina

Um 13.45 begrüsste der Vereinspräsident David Schreiber die 57 Aktivschwinger. Unter den drei Eidgenossen war auch der einheimische Schmid David am Start. Zu Gast war der Schwingklub Unterthurgau mit dem Eidgenossen Tobias’ Krähenbühl. Ebenfalls zu Gast waren die Schwinger vom Schwingklub Küssnacht am Rigi. Auf vier tadellos vorbereiteten Plätzen durften die Schwinger das Fest antreten. Die beiden Eidgenossen Schmid David und Krähnebühl Tobias konnten beim ersten zusammengreifen kein Resultat erzielen. Der Eidgenosse Räbmatter Patrick musste beim Anschwingen gegen Strebel Joel eine Niederlage hinnehmen. Im zweiten Gang musste wegen eins starken vorbeiziehenden Gewitters der Schwingbetrieb kurz eingestellt werden. Vor dem sechsten Gang betraten die Steinstösser die Arena und trugen noch ihren Final aus. Der Fricktaler Hunziker Simon aus Herznach konnte diesen Wettkampf für sich entscheiden. Er stösst den 70kg schweren Fricktaler Stein auf eine Weite von 3.85m.

Döbeli Andreas konnte seine Leistungen vom vergangenen Sonntag am Nordostschweizer Schwingfest, bestätigten und schaffte mit fünf gewonnen Gängen den Einzug in den Schlussgang. Ebenfalls konnte Strebel Joel an seinen Saisonleistungen anknüpfen und schaffte den Einzug in den Schlussgang mit ebenfalls fünf gewonnen Gängen, einen viertel Punkt hinter Döbeli. Diese Schlussgangpaarung versprach für die rund 1500 Zuschauer einen spannenden Schluss. So zeigten sich die beiden Freiämter über die zwölf Minuten, trotz der abendlichen Wärme, nicht zurückhaltend. Trotz den letzten Anstrengungen beider konnte kein Resultat erzielt werden. Dank der Maximalnote für den Gestellten konnte Döbeli Andreas den Tagessieg hohlen und das Siegesrind Melina entgegennehmen.

14 unserer Aktivschwinger waren ebenfalls angetreten am Samstag. Leider mussten drei wegen Verletzungen frühzeitig das Fest beenden. Ihnen wünschen wir gute Besserung! Schmid David durfte das Fest auf dem dritten Rang beenden. Mangold Michael und der junge Hasler Luis erreichten den vierten Schlussrang. Wir gratulieren allen Schwingern zu den Leistungen vom Samstag.

Abendschwinget 2020

11./12. Juli 

Herznach

AMAG Cup

Logo1

Medienpartner

Logo2

Logo3

Nächste Termine:

Jungschwinger:

Aktivschwinger

Login